MultiVysion® PB: erforderliche Reagenzien

MultiVysion® PB: erforderliche Reagenzien

Das Kurzprotokoll ist kein Ersatz für die Packungsbeilage.

 

Die Sonden werden in einem Hybridisierungspuffer vorgemischt.  Pro Zielbereich werden 3 µl verwendet. 

 

Hinweis: Die empfohlene maximale Hybridisierungszeit beträgt 8 Stunden, optimal sind jedoch 4 Stunden. Längere Hybridisierungszeiten können dazu führen, dass die Zellkerne sehr intensiv gefärbt und die Sondensignale in der Folge unkenntlich werden.

 

Erforderliche, jedoch nicht mitgelieferte Allzweckreagenzien. 

multivysion-pb-reagents-required.gif

 

Ein Protokoll zur Vorbereitung humaner Blastomerenzellen für das FISH-Verfahren finden Sie im Abschnitt zur Sondenvorbereitung.

 
 
 
 
Ergebnisbetrachtung

Die richtige Betrachtung und Analyse der MultiVysion® Hybridisierung hängt in hohem Maße von der Verwendung der richtigen Filtersets und eines gut ausgerichteten Fluoreszenzmikroskops ab. Einige der für die Betrachtung oder Bildgebung der MultiVysion PB Ergebnisse erforderlichen Filtersets sind in Ihrem Labor möglicherweise nicht verfügbar. Wenden Sie sich für weitere Informationen zu den Filterset-Spezifikationen an den technischen Kundendienst von Vysis. Alle Filtersets können von Vysis Inc. erworben werden. 

 

Für das Betrachten von MultiVysion PB-Ergebnissen gelten die folgenden Mindestanforderungen an Filtersets:

 

1) Doppelbandpass-Filterset (Blau/Aqua)

 

2) Doppelbandpass-Filterset (Grün/Rot)

 

3) Einzelbandpass-Filterset, (Gold (Gelb))

 

4) Einzelbandpass-Filterset (Aqua, v2) (Option für die Klärung von Signalen, die mit dem blauen/aquafarbenen Doppelbandpass-Filterset beobachtet werden, falls die blauen und die aquafarbenen Sondensignale nur schwer unterscheidbar sind)

 

Vorgehensweise zur Betrachtung der Hybridisierungsergebnisse:

  1. Unter dem Phasenkontrastmikroskop mit einer geringen Vergrößerung (100x) und unter Verwendung der zuvor notierten Koordinaten die Zielzelle lokalisieren.
  2. Nach der Lokalisierung der Zelle den Objekttisch des Mikroskops nicht mehr bewegen und anschließend für die Fluoreszenzbetrachtung zum aquafarbenen Einzelbandpass-Filterset wechseln und bei geringer Vergrößerung (100x) die Zelle erneut lokalisieren. Zur Auswertung nach der erneuten Lokalisation der Zelle unter Fluoreszenzlicht zu einer hohen Vergrößerung (1000x) wechseln. Je nach den für die Auswertung verwendeten Filtersets die Betrachtungssequenz A oder B befolgen. 

A. Wenn das Aqua/Blau-Dual-Bandpass-Filterset für die Analyse der SpectrumAquaTM TM- und SpectrumBlueTM TM-markierten Sonden verwendet wird, die Zellen wie folgt lokalisieren und analysieren: 

    • Unter Verwendung des aquafarbenen/blauen Doppelbandpass-Filtersets die Zelle lokalisieren.
    • Gemäß der folgenden Filtersequenz jede der anderen Sonden auswerten:

1) Doppelbandpass (Aqua/Blau)

 

2) Doppelbandpass (Grün/Rot)

 

3) Einzelbandpass (Gold (Gelb))

 

Hinweis: Es wird empfohlen, die Probe in dieser Abfolge zu betrachten oder Bilder von ihr anzufertigen, um Photobleichen zu minimieren. Diese Sequenz sorgt dafür, dass die empfindlicheren Fluorophore dem Licht zuerst ausgesetzt werden.

 

B. Wenn für die Auswertung Einzelbandpass-Filtersets verwendet werden, die folgenden Lokalisierungs- und Auswertungsschritte befolgen:

    • Unter Verwendung des aquafarbenen/blauen Einzelbandpass-Filtersets die Zelle lokalisieren.
    • Gemäß der folgenden Filtersequenz jede der anderen Sonden auswerten:

1) Einzelbandpass (Blau)

 

2) Einzelbandpass (Rot)

 

3) Einzelbandpass (Gold (Gelb))

 

4) Einzelbandpass (Grün) 

 

5) Einzelbandpass (aqua)

 
 
 
 

Sie sind dabei, die Abbott Website zu verlassen und eine Website eines Drittanbieters aufzurufen

Links, die Sie zu Zielen außerhalb der weltweiten Abbott Websites führen, unterliegen nicht der Kontrolle von Abbott, und Abbott trägt keine Verantwortung für die Inhalte solcher Websites oder die weiterführenden Links auf solchen Websites. Abbott stellt diese Links nur als Service für die Benutzer bereit, und die Angabe eines Links bedeutet nicht, dass Abbott das Anliegen der verlinkten Website unterstützt. Zudem ist die von Ihnen angeforderte Website möglicherweise nicht für Ihr Bildschirmformat optimiert.

Möchten Sie fortfahren und diese Website verlassen?

Ja Nein

Sie sind dabei, eine landes- oder regionsspezifische Website von Abbott aufzurufen.

Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen angeforderte Website für die Bewohner eines bestimmten Landes bzw. bestimmter Länder vorgesehen ist (siehe Angabe auf der betreffenden Website). Daher kann die Website Informationen zu Arzneimitteln Medizinprodukten und anderen Produkten oder Anwendungsgebieten dieser Produkte enthalten, die in anderen Ländern bzw. Regionen nicht zugelassen sind.

Möchten Sie fortfahren und diese Website aufrufen?

Ja Nein

Sie sind dabei, eine landes- oder regionsspezifische Website von Abbott aufzurufen.

Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen angeforderte Website für die Bewohner eines bestimmten Landes bzw. bestimmter Länder vorgesehen ist (siehe Angabe auf der betreffenden Website). Daher kann die Website Informationen zu Arzneimitteln Medizinprodukten und anderen Produkten oder Anwendungsgebieten dieser Produkte enthalten, die in anderen Ländern bzw. Regionen nicht zugelassen sind.

Möchten Sie fortfahren und diese Website aufrufen?

Ja Nein