CGH-Nick-Translation: Vorbereiten der Reagenzien

CGH-Nick-Translation: Vorbereiten der Reagenzien

 

0,2 mM SpectrumGreen oder SpectrumRed dUTP

10 &mgr;l von 1 mM dUTP zu 40 &mgr;l nukleasefreiem Wasser hinzufügen.

 

0,1 mM dTTP

10 &mgr;l von 0,3 mM dTTP zu 20 &mgr;l nukleasefreiem Wasser hinzufügen.

 

0,1 mM dNTP-Mix

10 &mgr;l von jeweils 0,3 mM dATP, 0,3 mM dCTP und 0,3 mm dGTP vermischen.

 

Extrahierte genomische DNA

0,2 &mgr;g/&mgr;l bis 1 &mgr;g/&mgr;l Lösung von extrahierter genomischer DNA in Tris-EDTA-Puffer (10 mM Tris, 1 mM EDTA, pH 8,5) zubereiten.

 
 
 
 
CGH-Nick-Translation: Assay-Verfahren

 

Mit diesem Verfahren werden circa 1 &mgr;g der extrahierten genomischen DNA markiert. Dies ist ausreichend für fünf CGH-Hybridisierungen.

  1. Ein Mikrozentrifugenröhrchen auf Eis legen und das Röhrchen abkühlen lassen.
  2. Folgende Komponenten in der angegebenen Reihenfolge in das Röhrchen geben:
    cgh-nick-translation-assay-procedure.gif
  3. Das Röhrchen kurz vortexen.
  4. 2 bis 4 Stunden lang bei 15 °C inkubieren.
  5. Die Reaktion durch 10-minütiges Erhitzen in einem 70 °C heißem Wasserbad stoppen.
  6. Auf Eis kühlen. 

Bestimmung der Sondengröße

Die Bestimmung der Sondengröße ist ein wesentlicher Bestandteil des CGH-Verfahrens. Detaillierte Anweisungen zur Vorbereitung und Durchführung eines Agarosegels siehe (1) Maniatis T, Fritsch EF, and Sambrook J. Gel electrophoresis of DNA. In: Molecular cloning: a laboratory manual. 2nd ed. Cold Spring, NY: Cold Spring Harbor Laboratory; 1989 oder (2) Ausubel FM, ed. Preparation and Analysis of DNA. In: Current Protocols in Molecular Biology. New York: Greene Publishing Associates and John Wiley & Sons, 1989.

  1. Ein 1 %iges Agarosegel durch Hinzufügung von 1 g Agarose auf 100 ml TAE-Puffer zubereiten. Die Lösung in der Mikrowelle erwärmen, bis die Agarose geschmolzen ist. Diese Menge ist für drei Minigels ausreichend.
  2. Die Agaroselösung auf 55 °C abkühlen lassen und10 &mgr;l EtBr hinzufügen (die endgültige Konzentration beträgt 0,01 % (v/v)).
  3. Die aufgeschmolzene Agarose in eine Minigel-Kammer (10 cm x 6,5 cm) mit Kämmen gießen. Die Agarose abkühlen und fest werden lassen.
  4. So viel TAE-Laufpuffer n die Minigel-Kammer gießen, bis das Gel etwa 1 mm hoch bedeckt ist.
  5. 9 &mgr;l des Reaktionsgemisches der Nick-umgewandelten DNA entfernen und 1 µl Gelladepuffer hinzufügen.
  6. Die Nick-umgewandelte Probe in einer Spur, und eine Probe des DNA-Größenmarkers in einer anderen Spur durchlaufen lassen, um die Größe der Sonde anzupassen.
  7. Elektrophorese des Gels bei 10 V/cm durchführen, bis der Farbstoff im Gelladepuffer 2 bis 3 cm vom Ende des Gels entfernt ist.
  8. Die Größenspanne der Sonde aus dem Gel schätzen. Die meisten DNA-Ausstriche sollten im Bereich von 300 bis 3000 bp liegen. Größere Sondenfragmente erzeugen eine verminderte Fluoreszenzintensität bei Verwendung in einer CGH-Analyse. 

Je höher die Enzymmenge und Inkubationszeit, desto stärker verlagert sich die Größenverteilung zu immer kleineren Sondenfragmenten. Für kleinere Sondenfragmente die folgenden Bedingungen verwenden, die in der Reihenfolge abnehmender Fragmentgröße aufgelistet sind: 5 µl Enzymmischung/2 Stunden Inkubation, 5 &mgr;l Enzymmischung/4 Stunden Inkubation, 10 &mgr;l Enzymmischung/2 Stunden Inkubation und 10 &mgr;l Enzymmischung/4 Stunden Inkubation. Die Menge nukleasefreien Wassers so anpassen, dass das gesamte Reaktionsvolumen bei 50 &mgr;l verbleibt.

 
 
 
 

Sie sind dabei, die Abbott Website zu verlassen und eine Website eines Drittanbieters aufzurufen

Links, die Sie zu Zielen außerhalb der weltweiten Abbott Websites führen, unterliegen nicht der Kontrolle von Abbott, und Abbott trägt keine Verantwortung für die Inhalte solcher Websites oder die weiterführenden Links auf solchen Websites. Abbott stellt diese Links nur als Service für die Benutzer bereit, und die Angabe eines Links bedeutet nicht, dass Abbott das Anliegen der verlinkten Website unterstützt. Zudem ist die von Ihnen angeforderte Website möglicherweise nicht für Ihr Bildschirmformat optimiert.

Möchten Sie fortfahren und diese Website verlassen?

Ja Nein

Sie sind dabei, eine landes- oder regionsspezifische Website von Abbott aufzurufen.

Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen angeforderte Website für die Bewohner eines bestimmten Landes bzw. bestimmter Länder vorgesehen ist (siehe Angabe auf der betreffenden Website). Daher kann die Website Informationen zu Arzneimitteln Medizinprodukten und anderen Produkten oder Anwendungsgebieten dieser Produkte enthalten, die in anderen Ländern bzw. Regionen nicht zugelassen sind.

Möchten Sie fortfahren und diese Website aufrufen?

Ja Nein

Sie sind dabei, eine landes- oder regionsspezifische Website von Abbott aufzurufen.

Bitte beachten Sie, dass die von Ihnen angeforderte Website für die Bewohner eines bestimmten Landes bzw. bestimmter Länder vorgesehen ist (siehe Angabe auf der betreffenden Website). Daher kann die Website Informationen zu Arzneimitteln Medizinprodukten und anderen Produkten oder Anwendungsgebieten dieser Produkte enthalten, die in anderen Ländern bzw. Regionen nicht zugelassen sind.

Möchten Sie fortfahren und diese Website aufrufen?

Ja Nein